Immobilien suchen in Tirol:

Objekttyp
Anzeigentyp
Anzahl Zimmer
Bautyp
Heizung

Wohnen in Pastell

Pastellfarben, richtig kombiniert, bringen nicht Kitsch, sondern einen frischen Wind und einen Hauch Sommer in die eigenen vier Wände.

 

Pastellfarben, richtig kombiniert, bringen einen Hauch Sommer in die vier Wände.

 

Wer an Pastellfarben denkt, hat Babys im Kopf, und vielleicht auch noch „Hello Kitty“. Die pudrigen Töne können aber auch ganz erwachsen eingesetzt werden. Farben wie Mintgrün, Hellrosa, Aquablau, Salbei, Apricot oder blasses Gelb sind im Trend und kommen ziemlich entspannt daher. Das Beste: Man hat das Gefühl, sie hätten den Sommer bereits im Gepäck.

Und damit man den Farben die Süße nimmt, paart man sie am besten mit klaren Formen, etwa mit kantigen Vasen, die den pastelligen Farben die Lieblichkeit nehmen. Darüber hinaus darf man Pastelltöne ruhig großzügig dosieren. „Die Dosis macht das Gift“, heißt es so schön und übersetzt in Sachen Wohnen: Die Kombination macht es aus. Werden die pudrigen Farbtöne nämlich mit schlichten Möbeln und Weiß gepaart, wirkt der Raum erfrischend und verbreitet eine gute Stimmung, ohne kitschig zu wirken.

Pastelltöne

Pastellige Töne bringen den Sommer mit ins Haus und sind extrem
gut kombinierbar. Man sollte allerdings immer einen neutralen
Gegensatz schaffen, damit es nicht zu viel wird.


Und wie immer gilt: Wem ein komplettes Sofa in Rosa oder Hellblau zu viel ist, der greift zu Accessoires in Pastellfarben. Diese machen ebenso glücklich und sind leicht austauschbar. Um einen modernen Touch zu erzeugen, können die cremigen Farben sehr gut auch mit glänzenden Metallen wie Kupfer und poliertem Messing kombiniert werden. Geometrische Muster und Formen passen auch bestens dazu.

Einfach und schnell inserieren
ab 23,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.