Immobilien suchen in Tirol:

Objekttyp
Anzeigentyp
Anzahl Zimmer
Bautyp
Heizung

Klirrende Kälte

Im Jahr 2019 war sie die Trendfarbe, aber im Winter hat sie irgendwie immer Saison: Eisblau punktet mit Understatement.

Im Jahr 2019 war sie die Trendfarbe, aber im Winter hat sie irgendwie immer Saison: Eisblau punktet mit Understatement.

 

Innsbruck – Eisblau ist ein Klassiker und wirkt auch so. Der dezente kühle Blauton wirkt elegant und zurückhaltend und ist aus diesem Grund auch bestens geeignet, großflächig an Wänden eingesetzt zu werden.

Besonders edel wirken dazu Möbel oder Wohnaccessoires in Weiß oder Silber (sorgt für Weihnachtsstimmung), aber auch in einem schönen Beigeton, Grau oder auch Braun. Etwas maritimer wird es dann mit Navyblau. Wer es etwas bunter beziehungsweise frischer haben möchte, setzt auf Komplementärfarben wie Orange, Terrakotta oder Rotocker. Kleine Räume lassen sich mit der Farbe Blau, respektive Eisblau, im Übrigen optisch vergrößern.

 Eisblau wirkt kühl, sauber und soll für innere Ausgeglichenheit sorgen. Also gerne großzügig einsetzen!
Eisblau wirkt kühl, sauber und soll für innere Ausgeglichenheit sorgen. Also gerne großzügig einsetzen!

Sehr hübsch vor eisblauen Wänden machen sich auch Lampen in Kupfer oder Roségold. Ganz grundsätzlich wirkt Blau in einem Zimmer erfrischend, konzentrationsfördernd und beruhigend. Was die weitere Farbbedeutung betrifft, so wird in diesem Zusammenhang die Assoziation zum Himmel und dem Meer erwähnt. Je blasser das Blau wirkt, desto mehr sorgt es für ein Gefühl der Freiheit.

 Eiszeit mit Eisblau – blau schimmernde Eiszapfen sorgen für romantische Winterstimmung, das helle Blau erfrischt Wände und auch die Accessoires dazu wirken harmonisch.
Eiszeit mit Eisblau – blau schimmernde Eiszapfen sorgen für romantische Winterstimmung, das helle Blau erfrischt Wände und auch die Accessoires dazu wirken harmonisch.

Aber Blau steht auch für Melancholie und Traurigkeit. Wer an die englische Redewendung „feeling blue“ denkt, weiß, das heißt so viel wie „traurig sein“. Und auch Freunde des Blues wissen um die teils depressiven Passagen, die sich auf die Wortbedeutung beziehen. Das eisige Blau ist auch und vor allem im Schlafzimmer eine gute Wahl. Es inspiriert dazu, in der Gegenwart zu leben und sich vom Stress zu verabschieden – und führt in weiterer Folge zu einem gesegneten Schlaf.

Von Patrizia Repper-Pichler, erschienen am 17.12.2022 in der Tiroler Tageszeitung

Einfach und schnell inserieren
ab 23,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.