Innsbruck-KRANEBITTEN: Ansprechende Garconniere mit Balkon ab 1. März 2018

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck

1

Zimmer

27  m2

Wohnfläche

Warmmiete

€ 550

Miete pro m2:
€ 15,37
Netto Kaltmiete:
€ 410,45
Betriebskosten:
€ 69,83
Heizung
€ 28,68
Kaution
€ 1.500
Keller
Ja
HWB (kwh/m2a)
85
HWB-Klasse
C
Verfügbar ab
1. März 2018
Anzeigen ID
214535
Aktualisiert am
01.02.2018
Ablaufdatum
31.12.2018
Externe ID
TOPREAL_605/01844
Innsbruck-KRANEBITTEN: Ansprechende Garconniere mit Balkon ab 1. März 2018

Gepflegtes Mehrfamilienhaus in Innsbruck-Kranebitten - Negrellistraße
* ansprechende Garconniere im Hochparterre
* Wohn- und Schlafzimmer mit praktischer Schlafnische
* geräumiger Balkon mit Westausrichtung (Abendsonne)
* Kochnische mit moderner Einbauküche
* Bad mit Dusche, WC, Waschmaschinenanschluss - helle Fliesen und Sanitärgegenstände
* ansprechende Laminat- und Fliesenfußböden
* ein Kellerabteil bietet zusätzlichen Stauraum
* zur Wohnanlage gehört ein Gemeinschaftsparkplatz

Die Wohnung ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Straßenbahn und Stadtbus) sehr gut erreichbar, die Fakultät für Technische Wissenschaften – Universität Innsbruck ist nur wenige Gehminuten entfernt. Diverse Einkaufsmöglichkeiten (Lebensmittelgeschäfte, Bäcker, Drogerie, Apotheke) befinden sich in unmittelbarer Nähe. Weiters verläuft beim Haus der Radweg (ca, 15 Radl-Minuten in die Altstadt). Es besteht die Möglichkeit, vom jetzigen Mieter diverse Einrichtungsgegenstände abzulösen.

Wir weisen auf das wirtschaftliche Naheverhältnis im Sinne des § 6 Abs 4 Maklergesetz zwischen der Firma Regina Stanger Immobilienverwaltung GmbH und der Firma Regina Stanger Immobilien GmbH hin. HWB: 85 kWh/m²a

Nebenkosten: Kaution: € 1.500,00, Honorar: € 1.194,79 inkl. 20% MWST
Kontaktinformationen
Regina Stanger Immobilien GmbH
Firma: Regina Stanger Immobilien GmbH
Name: Emma Sacher
Straße:
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   0512/584464
  0512/584464 - 76
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.