Amras: Garconniere in absoluter Ruhelage

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck

1

Zimmer

22  m2

Wohnfläche

Warmmiete

€ 555,95

Miete pro m2:
€ 18,45
Netto Kaltmiete:
€ 405,95
Betriebskosten:
€ 150
Einmalkosten:
Provision mit Mwst 2BMM
Kaution
€ 1.600
Stockwerk
2. OG
Badezimmer
1
Baujahr
1966
HWB (kwh/m2a)
84,33
FGEE-Klasse
C
Verfügbar ab
ab sofort
Anzeigen ID
122766
Aktualisiert am
22.01.2018
Ablaufdatum
30.12.2018
Externe ID
ERA_12345_3355
Amras: Garconniere in absoluter Ruhelage

Eine kleine gemütliche Garconniere mit Kochnische und einem kleinen Balkon.
Die Wohnung befindet sich im 2. Obergeschoss und ist nach Osten ausgerichtet. Die Wohnung wurde 2015 komplett renoviert.
Ein großer Allgemeingarten ist zur Mitbenutzung vorhanden.


Lage:
Das Wohnhaus befindet sich im Ortsteil Amras. Die 3er Strassenbahnlinie ist unmittelbar beim Haus. Der Stadtteil Amras bietet sehr viel Ruhe und auch das Einkaufszentrum DEZ ist in wenigen Gehminuten zu erreichen.

Ausstattung:
Die Wohnung ist vollständig renoviert worden.
Einbauküche
Laminatböden
Baujahr: 1966
Heizungsart: Zentralheizung
Energieeffizienzklasse: C

Für Rückfragen oder einen Besichtigungstermin stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Ich freue mich auf Ihren Anruf unter +43 664 104 44 80
Petra Lang

Mehr Objekte finden Sie unter www.immobilidea.at

Kostenaufstellung:
Miete inkl. Betriebskosten EUR 555,95
Betriebskosten EUR 150,00
Nettomiete EUR 405,95
Kaution EUR 1.650,00
Provision EUR 1 334,28

Der Mietvertrag wird auf 4 Jahre abgeschlossen.
Kontaktinformationen
ImmobiliDea GmbH
Firma: ImmobiliDea GmbH
Name: Petra Lang
Straße: Amraser Strasse 23
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   +43 512 90 80 99
  +43 512 90 80 77
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.