Idyllisches Landhaus

TirolImstNassereith

Preis

€ 395.000

Betriebskosten:
€ 260
Grundstücksgröße
936 m2
Anzeigen ID
198684
Aktualisiert am
01.12.2017
Ablaufdatum
31.12.2018
Externe ID
justimmo_347722_908
Idyllisches Landhaus

Im Tiroler Oberinntal, von Telfs über das Mieminger Plateau auf der Route über den Fernpass nach Bayern liegt die Gemeinde Nassereith. Etwas außerhalb vom Ortskern liegt der Ortsteil St. Wendelin romantisch in die Tiroler Bergwelt eingebettet.
Auf einem ebenerdigen, sonnigen, unverbaubaren 936 m² großen Grundstück liegt dieses 1992 in der bekannten Kranewitter Bauweise erbaute Objekt im authentisch tirolerischen Landhausstil.
Dieser Bungalow bietet über der Erdgeschoßebene und der im Untergeschoß befindlichen Einliegerwohnung mit separatem Eingang ca. 190 m² Wohnnutzfläche mit insgesamt 5 Zimmern, 3 Badezimmer und 3 Toiletten.


Eine Doppelgarage mit angrenzendem Holzlager bietet großzügige Flächen für den Fuhrpark mit Zubehör und Lagermöglichkeiten und bei den nordseitigen Außenflächen sind 2 weitere Parkmöglichkeiten gegeben. Die Betriebskosten betragen ca. 260 Euro/Monat inkl. Heizung und Versicherung.


Die Vorteile dieser Immobilie sind die absolute verkehrsberuhigte naturnahe Lage, der sich in die Tiroler Landschaft wunderbar integrierende Baustil, die geringen Betriebskosten und der moderate Kaufpreis.


Diese Immobilie wartet auf einen Käufer, der die Vorteile dieser Immobilie zu nutzen weiß.

Kontaktinformationen
Immobilienmanagement Jenewein
Firma: Immobilienmanagement Jenewein
Name: Peter Jenewein
Straße: Eduard Bodem Gasse 8
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   +43 512 26828210
  +43 664 1108200
  +43 512 26828220
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.