SKIHOTEL AM ÖTSCHER ALS ANLAGEOBJEKT

NiederösterreichScheibbsLackenhof

30

Zimmer

Preis

€ 695.000

Betriebskosten:
€ 800
Grundstücksgröße
1.536 m2
Baujahr
1975
Balkon
Ja
Garten
Ja
Verfügbar ab
Nach Vereinbarung
Anzeigen ID
210432
Aktualisiert am
13.12.2017
Ablaufdatum
30.12.2017
Externe ID
BETTERHOMES_128312
SKIHOTEL AM ÖTSCHER ALS ANLAGEOBJEKT

Ein gemütliches Skihotel am Fuße des 1893m hohen Ötscherberges, etwa 200 Meter von Skilift entfernt. Es besteht seit Jahren ein Pachtvertrag welchen Sie gerne übernehmen können. Die Rendite beträgt dabei zirka 5%.

Im Hotel haben Sie 30 Zimmer / 25 Zimmer + 5 Apartments/ insgesamt 60 Betten und auch ein Restaurant sorgt für den Komfort vor und nach dem Sport. Beliebter Skiort im Winter, von November bis Ende April und auch im Sommer sehr beliebt als Ausflugsort.
Dieses BETTERHOMES-Angebot zeichnet sich durch folgende Vorteile aus:
- gute Rendite mit bestehendem Pachtvertrag die Sie übernehmen können
- Sauna, INFRA SAUNA, Tischtennis, Wuzzler
- Skifahren,Snowboard, Langlauf 17 km
- Zimmer mit 2/3 und 4 Betten mit Ersatzbett und Bad, free WIFI
- Spielzimmer für die Kinder
- 30 Zimmer ( 25 Zimmer mit 2/3 Betten und Ersatzbett,und 5 Apartments für größere Gesellschaften
- und, und, und...
Interessiert? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Besichtigung!
Mehr Bilder sowie über 900 weitere Angebote unter: www.betterhomes.at - der Immobilienfairmittler®

*** Der Eigentümer wurde aufgefordert, den Energieausweis vorzulegen. ***

Lage:
Lackenhof am Ötscher 200 m vom Skilift
Kontaktinformationen
Betterhomes Real GmbH
Firma: Betterhomes Real GmbH
Name: Kristian Todorovic
Straße: Wienerbergstraße 11 / A.3
1100  Wien
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   0664 86 56 632
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.