Immobilien suchen in Tirol:

Objekttyp
Anzeigentyp
Anzahl Zimmer
Bautyp
Heizung

Goldene Akzente schaffen

Es ist nicht alles Gold, was glänzt: Messing wirkt edel und lässt sich ganz leicht in jeden Einrichtungsstil integrieren.

 

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Dieser Trend macht Gold optisch ganz schön Konkurrenz – Messing glänzt genauso schön und veredelt viele Wohnaccessoires. Und durch die Tatsache, dass sich Messing leicht in viele Wohnstile einbringen lässt, schafft man an allen Ecken und Enden glamouröse Highlights, ohne verstaubt oder bieder zu wirken.

Wie bei jedem Trend gilt auch hier: Es gab ihn schon einmal, und zwar in den fünfziger und sechziger Jahren. Messing – übrigens eine Legierung aus den Metallen Kupfer und Zink – wurde für Art-déco Lampen, Servierwägen (derzeit auch wieder sehr trendig), Sixties-Sessel verwendet oder auch mit schwerem Samt kombiniert. Und genau dieser Look funktioniert auch heute wieder, besonders mit dunklen, kräftigen Wandfarben. Vor diesem Hintergrund kommen Lampen oder Blumentöpfe aus poliertem Messing perfekt zur Geltung.


Lampen aus poliertem Messing

Es muss aber nicht immer pompös kombiniert werden, Messing ist auch eine schöne Ergänzung zu einem reduzierten Wohnstil und kann elegant mit pastelligen Tönen, Beton, hellen Naturmaterialien oder im Zusammenhang mit Grafikmustern verschmolzen werden. Damit es nicht überladen wirkt, gilt: die Messingdeko nur sparsam einsetzen.

 

Erschienen am 24.04.2021,von Patrizia Reppe-Pichler

Einfach und schnell inserieren
ab 23,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.