Immobilien suchen in Tirol:

Objekttyp
Anzeigentyp
Anzahl Zimmer
Bautyp
Heizung

Der Esprit einer Farbe als Quintessenz

Wenn es um das Thema Farbe geht, fängt bei Schwarz die Diskussion bei der Frage an, ob Schwarz eine Farbe ist, und wenn ja, ob sie nicht in Wahrheit und unwiderruflich mausetot ist - die Antwort lautet Nein.

 

Der Esprit einer Farbe


Von mausetot kann bei Schwarz gar keine Rede sein. Nicht einmal im Frühling. Und schon gar nicht, wenn es um Interieur, Möbel und Wohnaccessoires geht. Denn: Schwarz geht immer! Das ist so wie in der Mode. Wenn man ratlos vor seinem Kleiderschrank steht, dann endet man gerne bei der schwarzen Hose, der schwarzen Jacke, dem schwarzen Pullover oder dem schwarzen T-Shirt - damit sind alle Schwierigkeiten ausgeräumt und man gibt sich von progressiv bis elegant, von unauffällig bis expressiv - da kommt es dann nur noch auf den Schnitt an. Bei Raumgestaltungen ist es nicht anders. Schwarz kann eine Notlösung sein, Sicherheitsdenken eventuell oder ein gelungener Eyecatcher, Schwarz kann aber auch für Heimeligkeit oder die pure Eleganz sorgen. Das hängt vom Design und vom Material ab.

Schwarz ist neutral:

Für Terence Conran fällt Schwarz in die Kategorie Neutral", er hält zugleich aber fest, dass Nicht-Farben" im richtigen Kontext und bei geschickter Kombination auch für sich sprechen können" und keineswegs nur eine unterstützende Funktion im großen Ganzen haben. Gerne wird Schwarz, als die ultimative Nicht-Farbe, mit düsteren, unheimlichen Dingen assoziiert, sie kann aber auch andere Farben perfekt hervorheben. Ein schwarz gekacheltes Badezimmer - und bunte Handtücher werden zum Hit, ein Waschbecken aus schwarzem Marmor unterstreicht den edlen Aspekt von dunklen Holzelementen und eine Badewanne, außen schwarz, innen weiß, vor einer schwarzen Wand, kommt extrem edel daher. Agape setzt mit Entwürfen von Patricia Urquiola oder Neri & Hu auf Reduktion, bringt neue ästhetische Interpretationen, viel Minimalismus, neue Materialien und begeistert mit neuen Oberflächen. Bei VIPP geht man übrigens auch den schwarz-weißen Weg, allerdings in etwas anderer Variation. Hier werden weiße Einrichtungsgegenstände in einen komplett schwarzen Raum gestellt - Boden, Decke und Wände sind schwarz und lassen das Bad zu einer gemütlichen Höhle werden, in der die Einrichtungsgegenstände den maximal möglichen Kontrast bieten. Eine sehr radikale Lösung.

Schwarz-Weiß als Lösung?

Neben bunten Details zu Schwarz oder der Schwarz-Weiß-Lösung funktioniert auch ein schwarzer Fußboden oder eine schwarze Wand sehr gut. Hier kommt es auch auf das Material und seine Haptik an. Schwarz gestrichenes Holz wirkt anders als schwarzer Stein, Schieferplatten oder schwarzes Mauerwerk, ganz zu schweigen von Tapeten und ihren vielschichtigen Materialmöglichkeiten. Und eine schwarze Wand, gestrichen mit Tafelfarbe, wird in der Küche noch dazu zu einem sehr praktischen Detail. Auch für Tricia Guild - die Lady mit den schrillen Farbkombinationen - ist Schwarz durchaus ein Faktor für Interieurs, denn es ist immer dynamisch und niemals unmodern ... und lässt alles andere besser aussehen"; allerdings zelebriert sie Schwarz immer in Kombination mit Weiß oder mit silbrigem Grau.

Schwarze Details:

Schwarze Details und Accessoires führen ein besonderes Eigenleben. Stelton zeigt sich da immer wieder federführend. Die Palette reicht von der klassischen Thermoskanne aus glänzendem Kunststoff über ganze Messersets bis zu einem Kaffeezubereiter in mattem Schwarz. Reduziert und elegant ist es einer jener Kontrahenten der omnipräsenten, energieverschwendenden Alukapseln, der wieder den Filterkaffee präferiert. Francis Cayouette zeichnet für dieses Design verantwortlich und schafft es dabei locker, den Bogen von der Rigidität Skandinaviens zu jener Japans zu spannen. Mattschwarzes Steinzeug mit rau glasierter Oberfläche wird mit schwarzem Silikon kombiniert; der Filtertrichter hat nur drei Löcher, ist also ein so genanntes Slow-Brew-System, bei dem sich das Aroma des Filterkaffees besonders gut entwickeln kann, und als kleinen, feinen Kontrast gibt es für die Kanne einen hellen Bambusdeckel.

Ähnlich elegant und reduziert gibt man sich bei bylassen.­ Egal, ob ein Sessel in Schwarz, der berühmte Kubus Flowerpot oder der Ur-Kubus für Kerzen - in Schwarz ist alles bestechend elegant und man kann mit Kerzen und Pflanzen sowohl bunte als auch farblich reduzierte Akzente nur in Weiß oder Grün setzen. Ganz nach Lust und Laune.

Verfügbare Services

Einfach und schnell inserieren
ab 23,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.