Diese Anzeige ist leider nicht mehr aktiv.

Zwei Wohnhäuser - ehemalige Bauernhäuser

TirolReutteBoden

Preis

€ 347.000

Einmalkosten:
3.6% plus 20.0% USt.
Preis Stellplatz:
Tiefgarage
Stockwerk
EG
Terrasse
0.00 m2 
Anzeigen-ID
261857
Aktualisiert am
08.08.2020
Ablaufdatum
31.12.2020
Externe ID
immformer_357665_538
Zwei Wohnhäuser - ehemalige Bauernhäuser

Zum gemeinsamen Verkauf stehen zwei Wohnhäuser/ehemalige Bauernhäuser



Eckdaten Wohnhaus HNr. 36




Wohnhaus mit Stall (dzt. keine aktive Landwirtschaft)

Baujahr: zirka 1813

Bauweise: Vollholz zirka 17 cm

Wohnnutzfläche Erdgeschoss und Obergeschoss: zirka 175 m²

großzügige Sanierungsmaßnahmen: 1988/1989

Widmung: landwirtschaftliches Mischgebiet



HWBRef,SK 123,1 kWh/m²a

fGEE 1,37



Kaufpreis € 249.000,00





Eckdaten Wohnhaus HNr. 34



Wohnhaus

Baujahr: zirka 1800 oder früher

Bauweise: ähnliche Holzbauweise wie HNr. 36

ursprüngliche Nutzung Wohnhaus mit Stallung und Zimmervermietung

sanierungsbedürftig

Widmung: landwirtschaftliches Mischgebiet



HWBRef,SK 230,3 kWh/m²a

fGEE 1,79



Kaufpreis: € 98.000,00





Lage:



Das Dorf befindet sich etwa 25 Kilometer südwestlich von Reutte und 11 Kilometer nordwestlich von Imst. Es liegt im Tal des Streinbachs auf um die 1310 m Höhe, am Hahntennjoch, wo die Bschlaber Straße – nach dem Hahntennjochpass – das Lechtal mit Imst im Inntal verbindet.



Im Sommer ist das zentral in den Lechtaler Alpen gelegene Boden Ausgangspunkt für viele Wanderungen in die Bergwelt. Weiters bieten sich Gipfeltouren zum Wandern und Klettern an.



Im Winter hat sich Boden, durch sanfte Skiwiesen mit zwei Übungsliften beim Dorf, hauptsächlich auf Skischulgruppen spezialisiert. Als Ausgangspunkt für Skitouren gelangte Boden erst in den letzten Jahren zu Beliebtheit.



Die Ortschaft umfasst etwa 40 Gebäude mit knapp 50 Einwohnern. Dazu gehören neben dem Dorf Boden der Weiler Brandegg östlich oberhalb an der Straße, und die Rotte Pfafflar zum Pass hin, nach der die heutige Gemeinde benannt ist. Gemeindehauptort ist aber Bschlabs.



In der Ortschaft Boden haben auf Grund der herrlichen Lage und ursprünglichen Häuserstruktur schon mehrmals Dreharbeiten für Filme stattgefunden.





Beschreibung:



Wohnhaus HNr. 36



Das Wohnhaus mit ehemaligem Stall HNr. 36 wurde vom heutigen Eigentümer im Jahre 1987 käuflich erworben.



Das Wohnhaus unterteilt sich im Erdgeschoss in Küche, Stube, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Flur, Bad und WC.



Im Obergeschoss befinden sich vier Zimmer (Schlaf- und Kinderzimmer) sowie Bad samt WC und Flur.



In den Jahren 1988/89 wurde das Wohnhaus großzügig saniert.



Es wurden sämtliche Wasser- und Abwasserleitungen erneuert. Ebenso wurde die Elektrifizierung komplett erneuert. Die Fenster wurden erneuert und gegen neue Holzfenster mit 2-fach Isolierglas getauscht.



Die Wände wurden von innen isoliert und alle Wände neu verputzt bzw. mit Holz verkleidet. Die Böden wurden durch neue Holzböden ersetzt und auch die Decken wurden erneuert.



Im Erdgeschoss wurde eine neue Küche und im Wohnzimmer ein neuer Kachelofen eingebaut.



Das Bad im Erdgeschoss wurde ebenfalls saniert und besteht heute aus Badewanne, Dusche, WC und Waschbecken.



Der ehemalige Stall wurde abgerissen und neu aufgemauert. Dieser wird heute als großes Lager genutzt. Ein kleiner Teil dient heute noch als Stall.



Im Obergeschoss wurde ebenfalls das Bad komplett saniert und besteht aus Badewanne, Dusche, WC und Waschbecken.



Das Dachgeschoss wurde angehoben. Ein neuer Dachstuhl wurde aufgesetzt und auch die Dacheindeckung erneuert. Die oberste Geschoßdecke wurde in diesem Zusammenhang entsprechend isoliert.



An einem Teil der Außenfassade wurden Lärchenschindeln angebracht.



Die Fundamente wurden erneuert und entsprechend isoliert.



Im Jahre 2012 wurde eine neue Heizung eingebaut. Diese besteht aus einem Holzvergaserofen mit 50 kW und zwei Pufferspeichern mit insgesamt 4.000 Litern.



Ein weiterer Wasserboiler mit 1.500 Liter dient für das Nachbargebäude HNr. 34, da dieses Gebäude ebenfalls mit der neuen Heizung (Holzvergaser) beheizt wird.



Ein Internetanschluss ist ebenfalls vorhanden.



Die Landwirtschaft wird nicht mehr aktiv betrieben. Eine Aktivierung ist laut Eigentümer, bei entsprechender Voraussetzung, jedoch jederzeit wieder möglich. Landwirtschaftliche Flächen können in Absprache mit dem Eigentümer zusätzlich erworben werden.



Entsprechende Flächen für Heulagerung sind vorhanden.



Weiters sind in unmittelbarer Nähe des Hauses noch überdachte Unterstellplätze in Holzbauweise vorhanden.





Wohnhaus HNr. 34



Das genaue Baujahr des Wohnhauses ist nicht bekannt. Laut Eigentümer dürfte es aber ebenfalls um das Jahr 1800 oder etwas früher errichtet worden sein. Es wurde ebenso wie das Haus Nr.36 früher für landwirtschaftliche Zwecke genutzt. In weiterer Folge wurde das Objekt auch für die Zimmervermietung für Feriengäste genutzt.



Für das Wohnhaus HNr. 34 sind keine Pläne, Genehmigungen oder sonstige Aufzeichnungen vorhanden.



Das Wohnhaus/ehemalige Bauernhaus besteht im Erdgeschoss aus Vorraum, Wohnzimmer/Stube mit Holzofen (Beheizung von der Küche aus), Küche, Dusche und WC (Zugang über die Küche).



Über eine steile Holztreppe kommt man in das Obergeschoss. Hier befinden sich fünf teilweise kleinere Zimmer, welche überwiegend für die Vermietung an Feriengäste genutzt wurden. Ein Zimmer wird von der Bewohnerin als Schlafzimmer genutzt.



Weiters befinden sich im Obergeschoss ein Raum mit WC und ein eigener Raum mit Bad.



Die Beheizung erfolgt – wie bereits erwähnt – über das Wohnhaus HNr. 36. Im überwiegenden Teil der Zimmer befinden sich Heizkörper (alt).



Laut Eigentümer wurde die Heizungsverrohrung im Jahre 1988/89 erneuert. Die Holzfenster im Erdgeschoss wurden vor zirka 15 Jahren getauscht und im Jahre 2012 eine Fertigdusche eingebaut.



Auch dieses Haus hat einen entsprechenden Platz/Fläche für die Heulagerung und Trocknung.



Bei diesem Objekt sind entsprechend umfangreiche Sanierungsmaßnahmen, abhängig von der künftigen Nutzung des Objektes, zu tätigen.





Auf ausdrücklichen Wunsch des Eigentümers werden beide Objekte nur gemeinsam verkauft.





Link zum Gesetzestext „allgemeines Mischgebiet“: https://www.jusline.at/gesetz/trog_2016/paragraf/40