Diese Anzeige ist leider nicht mehr aktiv.

Gemütliche Garconniere in Top-Lage

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck

1

Zimmer

28 m2

Wohnfläche

Preis

€ 195.000

Betriebskosten:
€ 139
Einmalkosten:
3 % exkl. MwSt.
Badezimmer
1
Baujahr
1972
Balkon
Ja
Keller
3 m2 
HWB (kwh/m2a)
74
HWB-Klasse
C
Verfügbar ab
ab sofort
Ad ID
215694
Aktualisiert am
24.05.2018
Ablaufdatum
30.12.2018
Externe ID
immosky_2139987


Gemütliche Garconniere in Top-Lage





Im Stadtteil Höttinger Au und somit in infrastrukturell hervorragender Lage von Innsbruck, erwartet Sie diese gemütliche Garconniere in absolut ruhiger Lage.



Die Wohnfläche besteht aus einem Wohnraum mit großer Fensterfront und Zugang zum Balkon, einer Küche (mit Fenster), einem Vorraum/Garderobe mit Tischler-Einbauschrank und somit reichlich Stauraum sowie einem Badezimmer mit Dusche und WC.



Des Weiteren ist ein Kellerabteil sowie ein Garten zur Allgemeinnutzung vorhanden.



Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Banken, Apotheken, Busverbindungen etc. sind in der Nähe vorhanden.



Überzeugen Sie sich selbst von dieser gemütlichen Garconniere bei einer Live-Besichtigung vor Ort.

Sie werden begeistert sein! Hermann Rief | ImmoSky Innsbruck | +43 699 155 555 21



Schulen:

Sämtliche Schulen sind in der Nähe vorhanden.



Einkaufsmöglichkeiten:

Supermärkte, Apotheken, Banken etc. sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.



Öffentlicher Verkehr:

Busverbindungen sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.



Lage:


Die Höttinger Au ist einer der 20 Statistischen Stadtteile Innsbrucks und umfasst die Gebiete nordwestlich des Zentrums am Nordufer des Inn, zwischen Mariahilf und Kranebitten. Die Nordgrenze des Stadtteils ist der Zug Sonnenstraße – Speckweg – Kranebitter Allee am Fuß der Nordkette. Er gehört zur Ortschaft und Katastralgemeinde Hötting und umfasst etwa 1300 Gebäude mit rund 14.000 Einwohnern.



In diesem Teil der Stadt liegen unter anderem der Bahnhof Hötting der Mittenwaldbahn, der Sportcampus der Universität Innsbruck und der Flughafen Innsbruck. Der stadtnahe Ostteil – um Mariahilfkirche und Petrus Canisius – hat noch altstädtischen Charakter, zu beiden Seiten der Bahnlinie erstreckt sich ein Gewerbegebiet, und bis zum Flughafen folgt suburbane Wohnblock-Struktur, die Heilig-Jahr-Siedlung. Ganz im Westen am Inn sind mit der Ulfiswiese noch ausgedehntere Grünlandzonen erhalten.



Die Höttinger Au ist mit den IVB-Buslinien F, O, A, R und T erschlossen. Seit 2012 verkehrt die Straßenbahnlinie 3 bis zum Einkaufszentrum West in der Höttinger Au. Sie soll in weiterer Folge nach Westen verlängert werden und die Buslinie O ersetzen. Der zentral im Stadtteil gelegene Bahnhof Hötting wird von der Linie S5 der S-Bahn Tirol und REX-Zügen in Richtung Innsbruck Hauptbahnhof und Seefeld in Tirol bedient. (Quelle:wikipedia)