Geheimtipp - schöne Großgarconniere im Herzen der Alpenhauptstadt

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck, Fischnalerstraße 21

1

Zimmer

42  m2

Wohnfläche

Gesamtmiete

inkl. Nutzungskosten, inkl. Tiefgaragenabstellplatz

€ 697,08

Kaltmiete:
€ 566
exkl. Nutzungskosten,
inkl. Tiefgaragenabstellplatz
Betriebskosten:
€ 131,08
Einmalkosten:
€ 836,50
Preis Stellplatz:
in Miete inkludiert
Kaution
€ 2.100
Stockwerk
2. OG
Parkplatz
1 Tiefgaragenabstellplatz
Heizung
Öl
Badezimmer
1
Loggia
7,70 m2 
Keller
4,00 m2 
HWB (kwh/m2a)
65,00
Bautyp
Gebraucht
Verfügbar ab
ab 01. März 2018
Anzeigen ID
215136
Aktualisiert am
06.02.2018
Befristung
36 Monate
Ablaufdatum
31.12.2018

Es freut uns, Ihnen diese sonnige, gepflegte Großgarconniere im Herzen der Alpenhauptstadt offerieren zu dürfen…

Wohnfläche: ca. 41m²
* ein Vorraum
* ein Wohnraum mit möblierter Wohnküche und Zugang zur ca. 7,70m² großen Süd-Loggia und
* ein Bad mit Badewanne, Toilette und Waschmaschinenanschluss. 

Zubehör:
* Tiefgaragenabstellplatz
* Kellerabteil

Die moderne Wohnanlage ist nur einen Katzensprung von der Universität, der Klinik Innsbruck und der Innsbrucker Innenstadt entfernt und ist direkt an das Rad- und Spazierwegenetz des Innufer´s angebunden.

Größere Distanzen können Sie auch bequem mit den nahe gelegenen, öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigen.

Eingebettet in eine ausgezeichnete Infrastruktur (Kino, Hallenbad, Bars, Lebensmittelgeschäfte etc.) bleiben keine Wünsche offen!

Die schicke Einrichtung kann auf Wunsch gerne gegen eine geringe Ablöse von € 1.600,00 vom Vormieter übernommen werden.

Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich diesen zentrumsnahen Wohntraum nicht entgehen!

Kontaktinformationen
FINDLER & SPAN Immobilientreuhand GmbH
Firma: FINDLER & SPAN Immobilientreuhand GmbH
Name: Karl-Heinz Findler
Straße: Kranewitterstraße 45/9
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   0512/347788
  0512/34778815
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.