Neu sanierte, provisionsfreie Anlegerwohnung in Pradl

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck, Amraser Straße 78

1

Zimmer

44  m2

Wohnfläche

Preis

180.000,00

€ 180.000

Betriebskosten:
€ 156,66
inkl. Reparaturrücklage
Einmalkosten:
3,5% Grunderwerbsteuer
1,1% Eintragungsgebühr
Vertragungserrichtungskosten
Stockwerke
Erdgeschoß
Badezimmer
1
Baujahr
1992
HWB (kwh/m2a)
58
HWB-Klasse
C
FGEE
1,25
FGEE-Klasse
C
Energieausweis
  •   Download
  • Bautyp
    Saniert
    Verfügbar ab
    ab sofort
    Anzeigen ID
    182585
    Aktualisiert am
    04.07.2017
    Ablaufdatum
    29.08.2017
    Dokumente:

    Im beliebten Innsbrucker Stadtteil Pradl wird im Haus Amraser Straße 78 eine Garconniere zum Verkauf angeboten. Die Wohnung weist eine Nutzfläche von ca 44,00 m² auf und befindet sich im Erdgeschoß (ruhige Innenhoflage), die Küche ist vom Wohn-/Schlafbereich baulich abgetrennt. Die Wohnung wurde im Jahr 2016 kernsaniert und verfügt über eine neue Einbauküche sowie über ein neues Bad/WC samt Badewanne. Im Haus befindet sich ein Nahversorger.

     

    Die Wohnung ist bis inkl 10/2019 zu einem monatlichen Nettomietzins von € 550,00 befristet vermietet, was einer Rendite von 3,3% entspricht. Das monatliche BK-Akonto (inkl Reparaturrücklage) beläuft sich auf derzeit € 156,66 und wird vom Mieter bezahlt.

     

    Vertragserrichtung durch den Vertrauensanwalt des Verkäufers RA Mag. Michael Kathrein.

    Kontaktinformationen
    Firma:

    Privatanzeige

    Telefon:  Nummer anzeigen
    Telefon:   0512 581708
      0512 581708-17
    Dieses Objekt finanzieren
    Artikel
    Lebensqualität und Effizienz unter einem Satteldach
    Das massive Einfamilienhaus in Hanglage mit hoher Energieeffizienz und „klimaaktiv“-Bewertung in Gold lässt sogar Platz für einen Anbau.
    Durchgeplant bis in den letzten Winkel
    Erstaunlich, was man aus einer Dreizimmerwohnung in Sachen Stauraumoptimierung und Design rausholen kann, wenn man sich wirklich jedes Detail genau überlegt.
    Wohnung mieten oder kaufen?
    Irgendwann stellt sich die Frage, ob an Stelle monatlicher Mietzahlungen nicht besser in ein Eigenheim investiert werden soll. Zwei Experten klären auf, was dabei zu beachten ist.