GEMÜTLICHE 3 ZIMMER - WOHNUNG MIT AUSSICHT

TirolInnsbruck - LandFulpmes

3,5

Zimmer

80  m2

Wohnfläche

Miete

€ 868,70

Miete pro m2:
€ 7,75
Netto Kaltmiete:
€ 620
Kaltmiete:
€ 806,70
Betriebskosten:
€ 186,70
Einmalkosten:
€ 2.607
Preis Stellplatz:
Freiplatz
Kaution
€ 2.607
Badezimmer
3
Balkon
8 m2 
HWB (kwh/m2a)
105
Verfügbar ab
ab sofort
Anzeigen ID
211282
Aktualisiert am
05.12.2017
Ablaufdatum
31.12.2018
Externe ID
justimmo_347722_979
GEMÜTLICHE 3 ZIMMER - WOHNUNG MIT AUSSICHT

Ca. 20 Minuten südlich der Landeshauptstadt Innsbruck, zentrumsnah in Fulpmes im wunderschönen Stubaital, befindet sich verkehrsberuhigt und sonnig das Mehrfamilienhaus im Tiroler Landhausstil.



Die Wohnung befindet sich im Dachgeschoss des Hauses.  Sie verfügt über 3 Zimmer und eine geräumige Wohnküche. Eines der Zimmer ist mit einem Kaminofen ausgestattet. Von der Küche aus gelangt man auf den sonnigen Südbalkon mit traumhaftem Blick auf die umliegende Bergwelt und den Stubaier Gletscher.



RAUMEINTEILUNG (Masse lt. Plan)



Eingangsbereich / Diele ca. 9,46 m2



Dachraum - Lagerfläche ca. 3,05 m2



Abstellraum ca. 3,97 m2



Zimmer ca. 17,75 m2 mit Bad / WC ca. 3,97 m2 und Ausgang auf Balkon



Zimmer ca. 7,67 m2 mit Bad/WC (Eckbadewanne) ca. 3,67 m2



Zimmer ca. 13,98 m2 mit Kaminofen und Bad / WC ca. 3,09 m2



Wohnküche ca. 17,94 m2 mit Ausgang auf Balkon ca. 7,63 m2



 



1 Autoabstellplatz im Freien



 



MIETE          €  682,00



BK Aconto    €  186,70  (inkl. Hzg.))



GESAMT      €  868,70



 



KAUTION € 2.607,00



PROVISION 1 BMM zuzügl. 20 % Mwst.



 



Lage:
zentral Nähe Gemeindeamt
Kontaktinformationen
Immobilienmanagement Jenewein
Firma: Immobilienmanagement Jenewein
Name: Christine Jenewein
Straße: Eduard Bodem Gasse 8
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   +43-512-26 82 82
  +43-699-119 69 517
  +43-512-26 82 82-20
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.