HELLER ALTBAU - ERSTBEZUG NACH RENOVIERUNG

Wien 8. Bez. JosefstadtWien 8. Bezirk Postfach

4

Zimmer

117  m2

Wohnfläche

Warmmiete

€ 1.500

Betriebskosten:
€ 266,27
Stockwerk
3. OG
Keller
Ja
HWB (kwh/m2a)
121
HWB-Klasse
D
FGEE
1,71
FGEE-Klasse
C
Verfügbar ab
Nach Vereinbarung
Anzeigen ID
213177
Aktualisiert am
11.01.2018
Ablaufdatum
31.12.2018
Externe ID
BETTERHOMES_130368
HELLER ALTBAU - ERSTBEZUG NACH RENOVIERUNG

Im 3. Liftstock eines gepflegten Altbaus, fühlt man sich in dieser großzügigen und hellen 4-Zimmerwohnung auf Anhieb wohl. Die lichtdurchfluteten Räumlichkeiten mit ihrem edlen und eleganten Fischgrätparkett vermitteln Ihnen ein erhabenes Wohngefühl.

Nachdem alle Zimmer getrennt begehbar sind, haben Sie hier freie Entfaltungsmöglichkeiten und es stehen Ihnen diverse Möglichkeiten offen. Durch die zwei vorhandenen Badezimmer ist der morgendliche Stress Geschichte. Das absolute Highlight der Immobilie ist der Erker im großzügigen Wohnzimmer, welcher Ihnen ein traumhaftes Wohnerlebnis bietet.
Dieses BETTERHOMES-Angebot zeichnet sich durch folgende Vorteile aus:
- helle Räume
- alle Zimmer getrennt begehbar
- sehr großes, helles Wohnzimmer mit Erker
- Erstbezug nach hochwertiger Renovierung
- 2 Badezimmer
- 3. Liftstock
- Kellerabteil
- und, und, und

Interessiert? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Besichtigung!
Mehr Bilder sowie über 900 weitere Angebote unter: www.betterhomes.at - der Immobilienfairmittler®

* Bei Mietverträgen über 3 Jahre, bzw. unbefristeten Verträgen werden laut gesetzlicher Regelung 2 BMM zuzüglich USt. in Rechnung gestellt.

Lage:
Tolles Wohnerlebnis im traumhaften 8. Wiener Gemeindebezirk.
Tolle öffentliche Anbindung, Einkaufs- und kulinarische Möglichkeiten optimal zu Fuß erreichbar.
Kontaktinformationen
Betterhomes Real GmbH
Firma: Betterhomes Real GmbH
Name: Christian Sonnleitner
Straße: Wienerbergstraße 11 / A.3
1100  Wien
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   06508028830
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.