3,5 Zimmerwohnung im Grünen über der Nebelhrenze Frastanz - Gampelün

VorarlbergFeldkirchFrastanz

3,5

Zimmer

83  m2

Wohnfläche

Warmmiete

€ 980

Kaltmiete:
€ 980
Einmalkosten:
€ 2.940
Heizung
Andere
Badezimmer
1
Keller
8 m2 
Verfügbar ab
Nach Absprache
Anzeigen ID
199925
Aktualisiert am
11.01.2018
Ablaufdatum
30.12.2018
Externe ID
Meilenstein_FH133
3,5 Zimmerwohnung im Grünen über der Nebelhrenze Frastanz - Gampelün

Sehr schönes ruhig gelegenes neu renoviertes Haus mit Flair über der Nebelgrenze

· Ruhige Lage, tolle Aussicht

. Balkone in Planung (werden im Frühjahr 2017 errichtet)

· 2 Autominuten von der Frastanzer Kirche oder Walgaumarkt entfernt

· 6 Autominuten zum Autobahnanschluss von Frastanz

· Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe

· Gepflegte nette 3,5 Zimmer Wohnung

· Einbauküche, großes Wohnzimmer, Schlafzimmer, Dusche/WC

· Großes Kellerabteil

· Autoabstellplätze vorhanden

· Geringe Betriebs- und Heizkosten aufgrund einer Luftwärmepumpe

· Eigener Waschmaschinenanschluss in der Wohnung

· Zentrale Satellitenanlage

· Zentrale Strukturierte Verkabelung Kat5. Anschlussmöglichkeit für ISDN, Digitales Fernsehen, Internet, etc.

· Hausmeister und Hausreinigung in Betriebskosten inkludiert

· Zentralheizung inkl. Zeit- und Temperatursteuerung

· Vermietung Zeitpunkt nach Absprache

· Internet unlimited - surfen ohne Mengen- oder Zeitlimit

· Nur langfristige Vermietung der Wohnung (3Jahre)




Sonstige Kosten: Maklerprovision


Meilenstein Realitäten GmbH
Friedrich Holl
Matin 37
6707 Bürserberg
0664 144 69 63
Kontaktinformationen
Meilenstein Realitäten GmbH
Firma: Meilenstein Realitäten GmbH
Name: Friedrich Holl
Straße: Kirschentalgasse 10 a
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   0043 (0) 800 221 750
  +43 664 1446963
  +43 664 80273800
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.