Wunderschöne, sonnige 4-Zimmer-Wohnung

TirolSchwazJenbach

4

Zimmer

98  m2

Wohnfläche

Gesamtmiete

€ 920

Miete pro m2:
€ 6,96
Netto-Preis pro m²:
€ 7,03
Netto Kaltmiete:
€ 681,82
Kaltmiete:
€ 750
Betriebskosten:
€ 110
Einmalkosten:
€ 270
Vergebührung
USt
€ 68,18
Heizung
€ 60
Kaution
€ 2.700
Grundstücksgröße
600 m2
Sonstige zimmer
1.0
Stockwerk
1
Parkplatz
2
Heizung
Gas
Badezimmer
1
Balkon
7,50 m2 
Garten
150 m2 
Keller
20 m2 
HWB (kwh/m2a)
46,3
HWB-Klasse
Klasse B
Energieausweis
  •   Download
  • Bautyp
    Saniert
    Verfügbar ab
    1. März 2018
    Anzeigen ID
    214631
    Aktualisiert am
    09.02.2018
    Befristung
    3 Jahre
    Ablaufdatum
    27.02.2018
    Externe ID
    HWB 46,3
    Dokumente:

    Wunderschöne, großräumige, sonnige 4-Zimmerwohnung, 1. Obergeschoss, 

     2 Balkone (Ost + West), Traumaussicht, Gartenanlage, 2 AAP,

    98 m2 Wohnfläche, 3 große Zimmer + 1 Wohnzimmer 25 m2, Küche mit

    Einbauküche 18 m2; Bad mit Wanne + Dusche, WC extra,

    Holzhütte außer Haus, Kellerabteil.

    Die Wohnung liegt mitten im Zentrum von Jenbach in einer ruhigen,

    gehobenen Wohngegend, Geschäfte, Schulen, Ärzte nur 5 Minuten entfernt.

    Es ist ein Privathaus und bietet eine gediegene, angenehme Atmosphäre.

    Nur einheimische Mieter erwünscht.

    Mietbeginn ab 1. März 2018 für 3 Jahre

    Miete  €  681,22 + 10 % USt €  68,18          =  €  750,--

    Betriebskosten €  100,-- + 10 % USt  € 10,-- = € 110,-- anteilig

    Gas  €  54,55 + 10 % USt. € 5,45                   =  €  60,-- anteilig

    BRUTTOMIETE:                                             €  920,-  gesamt

    KAUTION:                                                       €  2.700,--

    KEINE MAKLERPROVISION!!!

    KEINE VERTRAGSGEBÜHREN!!!

    keine Vermittlungsgebühr

    Strom exta

    Kontaktinformationen
    Firma:

    Privatanzeige

    Dieses Objekt finanzieren
    Artikel
    Entspannte Stunden am zentralen Tisch
    Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
    Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
    Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
    Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
    Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.