Sonnige 4-Zimmer-Wohnung in Lechaschau

TirolReutteLechaschau, Lechtaler Str. 57 + 59

4

Zimmer

95  m2

Wohnfläche

Miete

inkl. Betriebs- und Heizkosten

€ 672

Einmalkosten:
Gebühren, Finanzamt
Preis Stellplatz:
in Miete inkl.
Kaution
€ 2.400
FA-Beitrag
Stockwerk
4
Parkplatz
1
Heizung
Gas
Badezimmer
1
Baujahr
2017
Balkon
16,68 m2 
Keller
Ja
Lift
Ja
HWB (kwh/m2a)
25,2
HWB-Klasse
B
FGEE
0,6
FGEE-Klasse
A++
Bautyp
Neubau/Erstbezug
Verfügbar ab
Frühjahr 2018
Anzeigen ID
183426
Aktualisiert am
04.12.2017
Ablaufdatum
31.12.2018

Hier bin ich daheim!

Im Süden des Gemeindegebietes entstehen in bester, sonniger Lage 24 geförderte Wohnungen im Mietkauf. Die Planung sieht eine Bebauung mit 2 Baukörpern und einer Tiefgarage vor. Die Lage und Ausrichtung des Grundstückes bietet sich für den Zweck des Wohnbaus in idealer Weise an und erfüllt mit bester Besonnung und einem herrlichen Ausblick die Kriterien für eine attraktive Wohngegend. 

In kurzer Entfernung befindet sich das Ortszentrum von Lechaschau mit allen wichtigen infrastrukturellen Einrichtungen – Kindergarten, Volksschule, Lebensmittelgeschäfte sind auf kurzem Wege erreichbar. Für ein erholsames Freizeitangebot ist gesorgt: Mountainbike-Strecken, Langlaufloipen, Wanderwege, Tennisplatz, Fußballplatz und der Frauensee als Geheimtipp für Einheimische und Gäste stehen zur Auswahl. Das nahegelegene Schigebiet „Hahnenkamm“ mit moderner Gondelbahn liegt nur wenige Fahrminuten entfernt.

Wir können Ihnen eine schöne 4- Zimmerwohnung anbieten. Nutzen Sie ein attraktives Finanzierungspaket, welches neben dem Landesdarlehen auch einen garantierten Annuitätenzuschuss gewährleistet.

 

Wir beraten Sie gerne:

Georg Lechner, MBA

georg.lechner@we-tirol.at

0664-41 17 129

Kontaktinformationen
wohnungseigentum
Firma: wohnungseigentum
Name: Georg Lechner
Straße: Südtiroler Platz 8
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   +43 512 5393 - 0
  +43 664 411 7129
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.