Der Flair der Stadt

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck, Innrain 19

2

Zimmer

45  m2

Wohnfläche

Miete

€ 901

Miete pro m2:
€ 15,96
Netto Kaltmiete:
€ 718
Kaltmiete:
€ 789
Betriebskosten:
€ 111,11
Einmalkosten:
1.00 MM
USt
€ 71,73
Kaution
€ 2.500
Badezimmer
1
Lift
Ja
HWB (kwh/m2a)
30
HWB-Klasse
B
Anzeigen ID
58407
Aktualisiert am
28.06.2017
Ablaufdatum
30.12.2017
Externe ID
AMN_2438_561
Der Flair der Stadt

Zentraler geht fast nicht! Das Terminal vor der Tür! Damit stehen Ihnen die Öfis in alle Richtungen offen. Fußläufig zur Uni, zum Theater, ein Spaztiergang am Inn?! Alles kein Problem. Die Nachtschwärmer brauchen kein Auto! So soll Leben sein und so läßt es sich genießen! In dieser bezaubernden 2-Zimmerwohnung mit ca. 45 m² Fläche im 3. OG (Lift) am Innrain. Die möblierte Küche wartet schon auf Ihre kulinarischen Genüsse.

Gerne erhalten Sie unser unverbindliches Exposé mit weiteren Informationen!

Mietdauer:
4 Jahre

Vermittlungsprovision:
1 BMM zzgl. 20 % MwSt.

Vergebührung:
1% der Jahresbruttomiete max. 3 Jahre

Inventar:
Einbauküche

Energiekennzahl:
HWB Referenzklima spezifisch 30,00 kWh/m²a, Klasse B

Für etwaige Rückfragen oder zur Vereinbarung eines Besichtigungstermins steht Ihnen Frau Martina Rietzler unter der Tel. 0512-57 46 56 DW 53 sehr gerne zur Verfügung.
Kontaktinformationen
Raiffeisen Realitäten Betreuung Tirol GmbH
Firma: Raiffeisen Realitäten Betreuung Tirol GmbH
Name: Martina Rietzler
Straße: Innrain 9
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   43 / 512/57 46 56-53
  43/512/57 46 56-69
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Lebensqualität und Effizienz unter einem Satteldach
Das massive Einfamilienhaus in Hanglage mit hoher Energieeffizienz und „klimaaktiv“-Bewertung in Gold lässt sogar Platz für einen Anbau.
Durchgeplant bis in den letzten Winkel
Erstaunlich, was man aus einer Dreizimmerwohnung in Sachen Stauraumoptimierung und Design rausholen kann, wenn man sich wirklich jedes Detail genau überlegt.
Wohnung mieten oder kaufen?
Irgendwann stellt sich die Frage, ob an Stelle monatlicher Mietzahlungen nicht besser in ein Eigenheim investiert werden soll. Zwei Experten klären auf, was dabei zu beachten ist.