Die perfekte 2er-WG in Ibk

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck

2

Zimmer

52  m2

Wohnfläche

Warmmiete

€ 895

Miete pro m2:
€ 11,54
Netto Kaltmiete:
€ 600
Kaltmiete:
€ 825
Einmalkosten:
1,5 Monatsmieten zzgl. 20% USt.
Preis Stellplatz:
Tiefgarage
Stockwerk
2
Heizung
Gas
Badezimmer
1
Lift
Ja
Verfügbar ab
01.05.2018
Anzeigen ID
215228
Aktualisiert am
23.02.2018
Ablaufdatum
30.12.2018
Externe ID
justimmo_342921_73
Die perfekte 2er-WG in Ibk

Das Wohnhaus in der General-Eccher-Straße 36 präsentiert sich gepflegt und zeitlos modern. Beste Infrastruktur in direkter Umgebung.

In den beiden Schlafzimmern liegt Echtholzparkett zu Ihren Füßen. Die großen Glasfenster bringen viel Licht in die beiden Räume.

Die vollausgestattete Einbauküche ist Bestandteil des Angebots.

Auch das Bad: klare Linien, Farben und großflächige Fliesen. Angenehm ist das getrennte WC.

 

Für Kid's ein Traum - der Dach-Spielplatz. Schaukel, Sandkiste, Sportgeräte und sogar eine Rutsche - alles da!

Für Ihr Fahrzeug gibt es ein eigenes Plätzchen in der gemeinsamen Tiefgarage.

Über den Haupteingang gelangen Sie natürlich barrierefrei ins Haus.

 

Lage:

Die Innpromenade hinter dem Haus, den Supermarkt sogar im Haus und rundherum zahlreiche Geschäfte, Bars, Restaurants, Ärzte usw.
Sogar ins Zentrum benötigt man nur wenige Minuten mit dem Rad, den öffentlichen Verkehrsmitteln (die O-Bus-Haltestelle befindet sich natürlich auch vor dem Haus) oder mit dem eigenen Auto.

 

Kontaktinformationen
CITYREAL
Firma: CITYREAL
Name: Denise Heinrich
Straße: Fürstenweg 8
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   +43 512 39 21 31 22
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.