Endlich im Zentrum - 2-Zimmer-Wohnung

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck, Mentlgasse 5

2

Zimmer

47  m2

Wohnfläche

Warmmiete

€ 910

Miete pro m2:
€ 12,96
Netto Kaltmiete:
€ 600
Kaltmiete:
€ 660
Betriebskosten:
€ 250
Einmalkosten:
1000.80
Preis Stellplatz:
Garage
USt
€ 60
Kaution
€ 2.500
Badezimmer
1
Keller
Ja
Lift
Ja
HWB (kwh/m2a)
73
HWB-Klasse
C
Verfügbar ab
sofort
Anzeigen ID
214572
Aktualisiert am
16.02.2018
Ablaufdatum
30.12.2018
Externe ID
AMN_2438_971
Endlich im Zentrum - 2-Zimmer-Wohnung

Mit dieser gemütlichen 2-Zimmer-Wohnung haben Sie Ihr Nest in Wilten. Durch die Westausrichtung genießen Sie die Nachmittag und Abendsonne in Ihren ca. 46 m². Das Wohnzimmer als zentraler Platz der Wohnung. Die kleine, möblierte Küche mit eigenem Fenster sieht Ihren Koch- und Backkünsten mit Spannung entgegen. Der Wohnraum läßt sich mühelos gemütlich einrichten. Das separate Schlafzimmer garantiert ruhigen Schlaf.
Das Auto steht in der Tiefgarage.

Gerne erhalten Sie unser unverbindliches Exposé mit weiteren Informationen!

Mietdauer:
4 Jahre

Gesamtmiete (inkl. TG):
€ 910,00

Vermittlungsprovision:
1 BMM zzgl. 20 % MwSt.

Inventar:
Einbauküche

Energiekennzahl:
HWB Standortklima spezifisch 73,00 kWh/m²a, Klasse C

Für etwaige Rückfragen oder zur Vereinbarung eines Besichtigungstermins steht Ihnen Frau Martina Rietzler unter der Tel. 0512-57 46 56 DW 53 sehr gerne zur Verfügung.
Kontaktinformationen
Raiffeisen Realitäten Betreuung Tirol GmbH
Firma: Raiffeisen Realitäten Betreuung Tirol GmbH
Name: Martina Rietzler
Straße: Innrain
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   43 / 512/57 46 56-53
  43/512/57 46 56-69
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.