2-Zimmer-Wohnung in unmittelbarer Nähe zum Innsbrucker Hauptbahnhof

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck

2

Zimmer

65  m2

Wohnfläche

Warmmiete

€ 876,59

Miete pro m2:
€ 13,57
Netto Kaltmiete:
€ 876,59
Kaltmiete:
€ 876,59
Einmalkosten:
€ 2.500
1 Monatsmiete zzgl. 20% USt.
Kaution
€ 2.500
Stockwerk
6. OG
HWB (kwh/m2a)
40
Verfügbar ab
ab sofort
Anzeigen ID
213559
Aktualisiert am
13.01.2018
Ablaufdatum
31.12.2018
Externe ID
justimmo_342200_962/13805
2-Zimmer-Wohnung in unmittelbarer Nähe zum Innsbrucker Hauptbahnhof

Zur Vermietung gelangt eine ca. 64,60 m² große 2-Zimmer-Wohnung in unmittelbarer Nähe zum Innsbrucker Hauptbahnhof.

Die Wohnung besteht aus einer Wohnküche inklusive Küchenblock, Flur sowie Badezimmer / WC.

Die monatliche Gesamtmiete inklusive Betriebs- sowie Heizkosten und Umsatzsteuer iHv. € 876,59 setzt sich wie folgt zusammen:

- Hauptmietzins € 581,40

- Betriebskosten € 146,00

- Heizkosten € 52,46

- Betriebskosten Aufzug € 12,27

- Gesetzliche UST € 84,46

Im Haus befindet sich ein Personenlift.

Der Mietvertrag wird auf 3 Jahre befristet abgeschlossen.

Weiteres ist die Anmietung eines Tiefgaragenabstellplatzes zu einem monatlichen Mietzins iHv. € 120,-- möglich.

Zusätzlich anfallende Kosten:

- Kaution: € 2.500,--
- Vermittlungshonorar: 1 BMM zzgl. 20% USt.

Lage
Südtiroler Platz Innsbruck, Hauptbahnhof

Kontakt und Besichtigung

Auf Ihren Anruf und eine gemeinsame Besichtigung freue ich mich!

Mag. Johannes Schneider

+43 5 0100 26365
Email: johannes.schneider@sreal.at


Festgehalten wird, dass s REAL als Doppelmakler tätig wird und kein wirtschaftliches Naheverhältnis zum Vermieter besteht.



Lage:
Südtiroler Platz, Hauptbahnhof, Zentrum
Kontaktinformationen
s REAL Innsbruck
Firma: s REAL Innsbruck
Name: Johannes Schneider
Straße: Sparkassenplatz 5
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   +43 (0)5 0100 6 - 26365
  0664/8389218
  +43 (0)5 0100 9 - 26365
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.