3,5 Zimmerwohnung im begehrten Saggen (unbefristet vermietet)

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck

3,5

Zimmer

117  m2

Wohnfläche

Preis

€ 389.000

Heizung
Gas
Badezimmer
1
Baujahr
1920
Balkon
Ja
Keller
Ja
Bautyp
Neubau (bis 5 Jahre)
Anzeigen ID
213434
Aktualisiert am
24.01.2018
Ablaufdatum
30.12.2018
Externe ID
Engel_I-00QM9K-W-02A48A
3,5 Zimmerwohnung im begehrten Saggen (unbefristet vermietet)

Die wunderschöne Wohnung befindet sich in einem Stadthaus mit 9 Parteien im noblen Stadtteil Saggen in Innsbruck. Das Haus wurde ca. im Jahre 1920 erbaut und steht unter Denkmalschutz. Die Immobilie liegt im II. Obergeschoß und verfügt über eine Wohnfläche von ca. 117,5 m² zuzüglich eines Balkons mit ca. 17 m² und wurde laufend saniert. Schöner Fischgrätparkett und Riemenböden zieren die Zimmer und den Eingangsbereich und betonen das gepflegte Ambiente dieser Wohnung. Bad und WC sind getrennt und verfügt das Bad über Fenster nach Süden. Auch die Küche richtet sich nach Südwesten und bietet einen Ausgang auf den Balkon im Innenhof. Das große Schlafzimmer bietet ebenso die ruhige Lage in den Innenhof und besitzt einen Ausgang auf den Balkon. Das Wohnzimmer und das mit einer großen Doppelflügeltüre verbundene Arbeitszimmer befinden sich auf der anderen Seite des Ganges und haben große neue Fenster nach Nordosten. Es wurden in der Wohnung in den letzten Jahren immer wieder Verbesserungs- und Erneuerungsarbeiten durchgeführt und präsentiert sich die Immobilie in einem einwandfreien gepflegten Zustand. Dieser zieht sich auch durch das gesamte Stiegenhaus und die Aussenfassade des Stadthauses. Ein Kellerabteil gehört natürlich auch zu dieser Wohneinheit. Da fast keine Tiefgaragen im Saggen gebaut sind, verweisen die Mieter auf die Anwohnerparkkarte und die Parkplätze in den Straßen und dem Platz vor dem Wohnhaus.

Lage:
Der Saggen ist ein Stadtteil der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck und Teil der Fraktion und Katastralgemeinde Innsbruck. Dieser Stadtteil schließt sich nordöstlich an die Innenstadt an. Der statistische Stadtteil wird im Westen und Norden vom Inn, im Osten von der Bahn und im Süden von den Straßenzügen Kapuzinergasse - Kaiserjägerstraße - Karl-Kapferer-Straße begrenzt. Gut erschlossen präsentiert sich der wohl schönste Stadtteil von Innsbruck mit zahlreichen Lebensmittelnmärkten, Ärzten, Apotheken und sozialen Einrichtungen. Die Nähe zur Hungerburgbahn machen diese Lage auch für Sportler sehr interessant. Die Innenstadt ist mit Straßenbahn und Bussen gut erreichbar und fußläufig braucht man ca 15 Gehminuten. Der Saggen ist natürlich auch bekannt für seine wunderschönen Häuser und Villen.

Energieangaben
Gas, Baujahr: 1920

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns von unserem Auftraggeber übermittelt wurden. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben. Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Grunderwerbsteuer, Kaufvertrags-, Notar- und Gerichtskosten sind vom Käufer zu tragen. Wir stehen Ihnen mit weiteren Informationen zum Objekt und zum Eigentümer zur Verfügung. Die Besichtigung kann nach Vereinbarung mit unserem Mitarbeiter/Beauftragten erfolgen. Der Maklervertrag mit uns kommt durch schriftliche Vereinbarung oder durch die Inanspruchnahme unserer Maklertätigkeit zustande. Sollte das von uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt sein, teilen Sie uns dieses bitte unverzüglich mit. Die Courtage in Höhe von 3% des Gesamtkaufpreises zzgl. 20 % Umsatzsteuer ist bei Vertragsabschluss fällig und vom Käufer an die „EV Wohnungsconsulting GmbH. “ zu zahlen.
Kontaktinformationen
Engel & Völkers Innsbruck
Firma: Engel & Völkers Innsbruck
Name: Engel & Völkers Innsbruck
Straße: Meraner Straße 7
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.