HÖTTING 3 Zimmer Mietwohnung mit Westbalkon

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck

3

Zimmer

77  m2

Wohnfläche

Warmmiete

€ 1.350

Miete pro m2:
€ 13,57
Netto Kaltmiete:
€ 1.045
Kaltmiete:
€ 1.045
Betriebskosten:
€ 166
Einmalkosten:
€ 3.135
Badezimmer
1
Balkon
Ja
Keller
Ja
Verfügbar ab
sofort
Anzeigen ID
212840
Aktualisiert am
21.01.2018
Ablaufdatum
31.12.2018
Externe ID
Engel_I-00I8F4-W-02AH9T
HÖTTING 3 Zimmer Mietwohnung mit Westbalkon

Diese Wohnung liegt in Höttinger Bestlage in fussläufiger Entfernung zur Innenstadt. Durch die Westausrichtung ist der grosse Wohnraum sehr sonnig und hell. Der Balkon geht über die ganze Länge des Wohnraumes. Durch das vorliegende Feld ist der Ausblick unverbaut.
Die Wohnung liegt im 3. und letzten Geschoss einer kleinen Wohnanlage. Sie bietet einen ca. 38 m² grossen Wohnraum mit offener Küche, ein Schlafzimmer mit ca. 14 m² sowie ein kleineres Zimmer mit ca. 7m². Beide Schlafräume sind mit dem Fenster nach Osten gerichtet. Das Bad wurde ansprechend neu saniert mit bodenbündiger Glasdusche, Keramikwaschbecken, und Handtuchtrockner und Fenster nach Osten.
In der ganzen Wohnung ist ein Stabholzparkettboden verlegt.

Eine extravagante Wohnung in Spitzenlage.

Lage:
Zentrumsnah präsentiert sich die Wohnung in bester Innsbrucker Stadtrandlage in fussläufiger Altstadtnähe und besticht durch die einmalige Lage in der sympathisch dörflichen Struktur des Stadtteiles Hötting.

Trotz der besonders ruhigen Wohnsituation ist das Zentrum fußläufig erreichbar, die für ein angenehmes Leben erforderliche Infrastruktur ist in unmittelbarer Nähe vorhanden.
Sie wohnen im Naherholungsgebiet der Innsbrucker am Fuße der Nordkette umgeben von Wandermöglichkeiten und schönster Aussicht auf die Stadt, sowie mit Blick nach Westen auf das umliegende Bergpanorama.
Hier handelt es sich um eine begehrte Wohngegend.
Kontaktinformationen
Engel & Völkers Innsbruck
Firma: Engel & Völkers Innsbruck
Name: Engel & Völkers Innsbruck
Straße: Meraner Straße 7
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.