WG-taugliche 3,5-Zimmer-Wohnung in zentrumsnaher Lage

TirolInnsbruck - StadtInnsbruck

3,5

Zimmer

77  m2

Wohnfläche

Preis

€ 309.000

Grundstücksgröße
76,19 m2
Stockwerk
1. OG
Heizung
Öl
Badezimmer
1
Keller
7 m2 
Lift
Ja
HWB (kwh/m2a)
83,7
HWB-Klasse
C
Bautyp
Neubau (bis 5 Jahre)
Verfügbar ab
sofort
Anzeigen ID
211120
Aktualisiert am
13.12.2017
Ablaufdatum
31.12.2017
Externe ID
justimmo_353404_320
WG-taugliche 3,5-Zimmer-Wohnung in zentrumsnaher Lage

Im gefragten Stadtteil Pradl gelangt folgende 3,5-Zimmer-Wohnung zum Verkauf.



Das Zentrum der Landeshauptstadt Innsbruck ist in wenigen Minuten zu Fuß bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.



Die Gegend verfügt über eine gute Infrastruktur. 



 



Das Objekt befindet sich im ersten Geschoss einer gepflegten Mehrparteien-Anlage.



Die WG-taugliche Einheit bietet aufgrund der separat begehbaren Zimmer viel Potenzial zur Vermietung an Studenten.



Für eine Familie bietet sich die Chance auf qualitativ leistbaren Wohnraum.



 



Die Wohnung wurde gerade erst aufwendig saniert und kann sofort bezogen werden.



Von der süd- westseitig orientieren Loggia eröffnet sich ein Panoramablick bis zur Bergisel-Schanze.



 



Im verhandelbaren Kaufpreis ist ein großes Kellerabteil inkludiert.



Den Bewohnern zugeordnete Parkmöglichkeiten befinden sich neben der Anlage.



Besichtigungstermine sind nach rechtzeitiger Vereinbarung möglich.



 



Detaillierte Objektbeschreibung auf Anfrage - www.corum-immobilien.at

Kontaktinformationen
CORUM Immobilien GmbH
Firma: CORUM Immobilien GmbH
Name: Michael Rauchbauer
Straße: Museumstrasse 1
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   +43 650 590 17 10
  +43 650 590 17 10
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.