Freizeitwohnsitz in Seefeld-Ruhelage mit Parkblick-Anteil am Nachbargrundstück

TirolInnsbruck - LandSeefeld in Tirol

1

Zimmer

39  m2

Wohnfläche

Preis

€ 165.000

Badezimmer
1
Baujahr
1964
Garten
1212.00 m2 
Verfügbar ab
ab sofort
Anzeigen ID
209946
Aktualisiert am
08.02.2018
Ablaufdatum
31.12.2018
Externe ID
TOPREAL_656/02556
Freizeitwohnsitz in Seefeld-Ruhelage mit Parkblick-Anteil am Nachbargrundstück


In einem Appartementhaus am Rande von Seefeld wird diese im Hochparterre gelegene Wohnung verkauft.
Die Talstation der Bergbahnen Rosshütte ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Die Wohnung hat eine Freizeitwohnsitzgenehmigung! Dadurch ist eine zeitweise Vermietung möglich. Ein Hausmeister ist vor Ort.

An das Haus angrenzend liegt ein 1.212 m2 großes unbebautes Grundstück. Mit der Wohnung verbunden ist ein Anteil an diesem Grundstück der einen Wert von ca. EUR 40.000,-- hat. Vom nach Süden ausgerichteten Balkon der Wohnung genießt man einen herrlichen Ausblick auf dieses Grundstück, sowie die umliegende Bergwelt.

Der Eigentümer hat die Wohnung im Jahr 2017 aufwendig saniert. Bad und WC wurden erneuert, eine neue Küche eingebaut, und die Böden erneuert. Ebenso wurde die Wohnung hochwertigst eingerichtet. Die Planung und Einrichtung erfolgte über die Innsbrucker Möbelagentur Kilga.
Es wurden ca. EUR 50.000,-- investiert.

Energieausweis: 123 kWh/m2a

Bezug ab sofort möglich



Kontaktinformationen
Innreal Wohn- und Wirtschaftsimmobilien GmbH
Firma: Innreal Wohn- und Wirtschaftsimmobilien GmbH
Name: Robert Steurer
Straße:
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   0512 574600
  0664/12 12 843
  0512 574600 - 30
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.