Schöne 2-Zimmer Wohnung in der ARCHE NOAH Imst

TirolImstImst, Lehngasse 75a-75c

2

Zimmer

66  m2

Wohnfläche

Gesamtmiete

€ 686,75

Miete pro m2:
€ 7,13
Netto Kaltmiete:
€ 470
Nettomiete bei 3-Jahres Mietvertrag
Betriebskosten:
€ 127,75
Einmalkosten:
Gebühren, Finanzamt
Preis Stellplatz:
€ 35
Kaution
€ 2.000
Stockwerk
Erdgeschoss
Parkplatz
1
Lift
Ja
HWB (kwh/m2a)
35,2
Bautyp
Neubau (bis 5 Jahre)
Ad ID
175936
Aktualisiert am
07.05.2018
Ablaufdatum
31.12.2018
Dokumente:

 

Aktuell werden wieder einige Mieter für die geschmackvollen Wohnungen mit modernsten technischen Standards im Pilotprojekt ARCHE NOAH in Imst gesucht.

 

Zahlreiche Zusatzangebote und Flächen zur Nutzung möglich wie: Meditationsraum, Pool, Wäscherei und Bügelraum, Wellnessoase, Mehrzwecksaal, Werkstatt, Bibliothek, Backstube, diverse Dachterrassen und Parkgaragen plus Kellerräume mit Selch, Kreuzweg, Bushaltestelle direkt vor dem Haus.

 

Vorraussetzungen:

  • Einkommen und Wohnsituation lt. WBF-Richtlinien.

  • Beitritt zum objekteigenen Verein „Arche Noah L-75“ (monatl. Kosten EUR 15,00)

  • Soziale Einstellung sowie eine Mit- und Zusammenarbeit zwischen den Mietern notwendig.

 

Die Vermietung erfolgt direkt über die Vermieterin Frau Ruth Gstrein (provisionsfrei).

 

 

Kontaktinformationen
IVG Karl Gstrein GmbH
Firma: IVG Karl Gstrein GmbH
Name: Ruth Gstrein
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   +43 664 1349710
Hypo WohnVision
Artikel
Ökologisch bauen wie einst Semiramis
Die „Hängenden Gärten der Semiramis“ auf dem Palast von Nebukadnezar gelten als großes Weltwunder, heutige Dach- und Fassadenbegrünungen sind kleinere und klimabedingt notwendige Wunder.
Zu schön, um wahr zu sein
Die günstige Mietwohnung in Toplage existiert gar nicht: Wie Internetbetrüger die Not der Wohnungssuchenden geschickt ausnützen und wie man sich davor schützen kann.
Ein Hauch von Hollywood
Ein Sanierungsprojekt von Sissibay innenArchitektur & Design zeigt, wie man das Flair der großen weiten Welt nach Tirol holen kann. Der Bauherr in Wattens wünschte ein Facelift für sein Anwesen.