Villa im Stubaital

TirolInnsbruck - LandFulpmes

9

Zimmer

400  m2

Wohnfläche

Preis

€ 1.490.000

Grundstücksgröße
1.834 m2
Baujahr
1979
Keller
Ja
HWB (kwh/m2a)
272,1
HWB-Klasse
G
FGEE
2,47
FGEE-Klasse
D
Anzeigen ID
157039
Aktualisiert am
04.12.2017
Ablaufdatum
31.12.2018
Externe ID
TOPREAL_656/02263
Villa im Stubaital

Im Stubaital, einem Seitental des Wipptals in einer Entfernung von ca. 20 Minuten von Innsbruck, liegt diese im Jahr 1979 erbaute Villa. Sowohl im Winter wie im Sommer bietet das Stubaital einige Attraktivitäten. Das Stubaital gilt auf Grund seiner klimatischen Eigenheiten als sehr schneesicher. Dem schibegeisterten Sportler stehen die Schlick, die Elfer- und Serleslifte sowie der Stubaier Gletscher zur Auswahl. Im Sommer sind die Berge und die weitläufige Naturlandschaft die Hauptattraktion. Das Haus wurde vom derzeitigen Besitzer saniert. Die Fenster wurden energietechnisch saniert. Das Dach wurde gedämmt und mit einer Photovoltaikanlage versehen. Die über 400 m² Wohnnutzfläche erstrecken sich über 3 Ebenen. Beheizt wird das Haus mit einer modernen Luftwärmepumpe. Im Untergeschoß besteht noch die Möglichkeit das Schwimmbad und die Saunalandschaft zu aktivieren. Im Außenbereich auf der Terrasse wurde ein Whirlpool gebaut. Von Terrasse und Garten aus kann man den wunderschönen Blick auf die umliegende Bergwelt genießen.
Kontaktinformationen
Innreal Wohn- und Wirtschaftsimmobilien GmbH
Firma: Innreal Wohn- und Wirtschaftsimmobilien GmbH
Name: Klaus Graf
Straße:
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   0512 574 600
  0664/ 963 40 46
  0512 574 600 - 30
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.