ÜBERNEHMEN UND WEITERFÜHREN

SteiermarkGraz - StadtGraz, 01.Bez.: Innere Stadt
#MAP#

Miete

€ 9.396

Betriebskosten:
€ 2.915
Einmalkosten:
€ 15.000
Stockwerke
EG
Baujahr
1950
Garten
Ja
Verfügbar ab
Nach Vereinbarung
Anzeigen ID
202329
Aktualisiert am
30.07.2017
Ablaufdatum
30.12.2017
Externe ID
BETTERHOMES_123463
ÜBERNEHMEN UND WEITERFÜHREN

Selten gibt es die Möglichkeit ein gutgehendes und sehr bekanntes Lokal in Graz zu übernehmen.
Das absolute Highlight ist der schöne, ruhige und sonnige Gastgarten.

Da sich das Lokal in Nähe der KFU befindet, viele Businessleute in der Umgebung arbeiten und auch das Stadtzentrum nicht weit entfernt ist, ist der Umsatz praktisch garantiert.

Das Lokal wird im laufenden Betrieb übernommen. Inklusive der gesamten Ausstattung.
Dieses BETTERHOMES-Angebot zeichnet sich durch folgende Vorteile aus:
- Komplett-Übernahme
- Ablöse nach Vereinbarung
- Personal Übernahme nach Absprache
- Lokal ca. 230 Sitzplätze
- Gastgarten ca. 150 Sitzplätze
- und, und, und...
Interessiert? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Besichtigung!
Mehr Bilder sowie über 900 weitere Angebote unter: www.betterhomes.at - der Immobilienfairmittler®

*** Der Eigentümer wurde aufgefordert, den Energieausweis vorzulegen. ***

Lage:
im Bereich der KFU - Graz
Kontaktinformationen
Betterhomes Real GmbH
Firma: Betterhomes Real GmbH
Name: Andreas Teuschler
Straße: Liebenauer Hauptstr. 2-6/ D
8041  Graz
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   0664 412 72 91
Hypo WohnVision
Artikel
Lebensqualität und Effizienz unter einem Satteldach
Das massive Einfamilienhaus in Hanglage mit hoher Energieeffizienz und „klimaaktiv“-Bewertung in Gold lässt sogar Platz für einen Anbau.
Durchgeplant bis in den letzten Winkel
Erstaunlich, was man aus einer Dreizimmerwohnung in Sachen Stauraumoptimierung und Design rausholen kann, wenn man sich wirklich jedes Detail genau überlegt.
Wohnung mieten oder kaufen?
Irgendwann stellt sich die Frage, ob an Stelle monatlicher Mietzahlungen nicht besser in ein Eigenheim investiert werden soll. Zwei Experten klären auf, was dabei zu beachten ist.