Miete: Großzügige Gewerbefläche in verkehrsgünstiger Lage von St. Johann in Tirol

TirolKitzbühelSankt Johann in Tirol
#MAP#

Miete

€ 4.760

Netto Kaltmiete:
€ 4.760
Preis Stellplatz:
Freiplatz, Garage
Baujahr
2006
Keller
Ja
HWB (kwh/m2a)
96
FGEE
0,94
Bautyp
Neubau (bis 5 Jahre)
Verfügbar ab
nach Vereinbarung
Anzeigen ID
198126
Aktualisiert am
28.06.2017
Ablaufdatum
30.12.2017
Externe ID
Raiffeisen_Treuhand123403
Miete: Großzügige Gewerbefläche in verkehrsgünstiger Lage von St. Johann in Tirol

Dieses Wohn- /Büro- und Geschäftsgebäude befindet sich im Gewerbegebiet von St. Johann in Tirol mit direkter Anbindung an die Bundesstraße (nach Kitzbühel oder Salzburg), fußläufig günstig gelegen gelangt man in ca. 5-6 Gehminuten in die Ortsmitte.

Die zur Vermietung stehende Gesamtfläche beträgt ca. 340 m² (derzeit ein Gastronomielokal) und kann als Gesamtes oder aber auch als Teilfläche (2 Einheiten) gemietet werden.

Zur Fläche gehören weiters eine rund 53 m² große Terasse, ein Kellerabteil mit 21 m², 2 Tiefgaragenstellplätze, 10 Aussenparkplätze vor dem Haus und auch noch virtuell ca. 7 Stellplätze beim Koasastadion.

Mtl. Miete Euro 4.760,00 zzgl. USt, Betriebskosten und Strom

Kaution nach Vereinbarung.
Kontaktinformationen
Raiffeisen Immobilien Treuhand Kitzbüheler Alpen GmbH
Firma: Raiffeisen Immobilien Treuhand Kitzbüheler Alpen GmbH
Name: Peter Grander
Straße: Bahnhofstraße 5a
6372  Oberndorf i.T.
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   +43 5352 63326 44880
  +43(664) 390 68 75
  +43 5352 63326 44998
Dieses Objekt finanzieren
Artikel
Lebensqualität und Effizienz unter einem Satteldach
Das massive Einfamilienhaus in Hanglage mit hoher Energieeffizienz und „klimaaktiv“-Bewertung in Gold lässt sogar Platz für einen Anbau.
Durchgeplant bis in den letzten Winkel
Erstaunlich, was man aus einer Dreizimmerwohnung in Sachen Stauraumoptimierung und Design rausholen kann, wenn man sich wirklich jedes Detail genau überlegt.
Wohnung mieten oder kaufen?
Irgendwann stellt sich die Frage, ob an Stelle monatlicher Mietzahlungen nicht besser in ein Eigenheim investiert werden soll. Zwei Experten klären auf, was dabei zu beachten ist.