Bestausgestatte Atelier-Therapie- oder Büroräume

TirolInnsbruck - LandMils, Gewerbepark

200 m2

Nutzfläche

Miete

eintausendsechshundertneunundneunzing

€ 1.699,20

Kaltmiete:
€ 1.416
eintausendvierhundertsechzehn inklusive BK und HK exkl. Steuer
Einmalkosten:
eine Bruttomonatsmiete Maklerprovision,
Vertragserrichtung, Finanzamtsgebühr laut Vertrag
USt
€ 283,20
Kaution
€ 5.400
fünftausendvierhundert
Stockwerk
2
Parkplatz
5
Heizung
Gas
Badezimmer
1
HWB (kwh/m2a)
92,8
HWB-Klasse
C
Bautyp
Neubau (bis 5 Jahre)
Anzeigen ID
197795
Aktualisiert am
29.05.2017
Ablaufdatum
31.12.2017

 

Das moderne Industriegebäude befindet sich in Mils, Gewerbepark und in bester Verkehrsinfrastruktur.

Die modern mit großen Fenstern ausgestatteten Räume im 2. OG bieten eine vielseitige Nutzung als Atelier, Therapieräume, EDV-Räume und Büros. In einem Serverraum sind die Vorrichtungen für einen eigenen Server bereits Installiert. In den Räumen sind sämtliche Elektro sowie EDV-Anschlüsse bereits vorhanden. Die Räume sind voll klimatisiert und mit modernster Beleuchtung ausgestattet. Zentralheizung. Eine Dusche und ein getrenntes Damen- und Herren/WC bieten den neuesten Standart.

Das Gebäude ist mit einer Alarmanlage ausgestattet.

Eine große modern eingerichtete Küche sorgt für eine gutes Arbeitsklima. Fünf eigene Autoabstellplätze vorhanden.

Das Objekt ist sofort verfügbar. Der Mietvertrag wird auf drei Jahre abgeschlossen.

 

 

Energieeffizienzklasse C. Heizwärmebedarf 92,8 kWh/m2a

Kontaktinformationen
Markus Riedmann Immobilientreuhand
Firma: Markus Riedmann Immobilientreuhand
Name: Markus Riedmann
Straße: Beethovenstraße 4
6020  Innsbruck
Internet: Zur Webseite
Telefon:  Nummer anzeigen
Telefon:   0043-699-1180 3502
  0043-699-1180 3502
Hypo WohnVision
Artikel
Entspannte Stunden am zentralen Tisch
Der Winter kommt und man zieht sich wieder in die Wohnräume zurück – was liegt da näher, als sich an einem zentralen Tisch zu versammeln, um zu frühstücken, essen, arbeiten und tratschen.
Wohlbefinden im neuen Dachgeschoß
Eine Doppelhaushälfte im dicht verbauten Siedlungsgebiet so zu erweitern, dass sie in Form und Funktion überzeugen kann, war bei diesem Projekt die große Herausforderung.
Ein sehr ungleiches Zwillingspaar
Anstelle eines alten Hauses hat Martin Scharfetter vom Büro Architekten Scharfetter_Rier für sich und seine Schwester ein Haus entworfen, das eigentlich zwei Häuser mit einer gemeinsamen Hülle ist.