Diese Anzeige ist leider nicht mehr aktiv.

Helle 1 Zimmer Wohnung in Villa in Saggen

TirolInnsbruck - StadtSaggen, Falkstrasse 16

1

Zimmer

16 m2

Wohnfläche

Mieten

590

€ 590

Miete pro m2:
€ 34,38
Netto Kaltmiete:
€ 550
Kaltmiete:
€ 550
Betriebskosten:
€ 40
Betriebskosten sind geschätzt, werden von Hausverwaltung ermittelt, Differenzen sind im Jänner zu begleichen/werden dann erstattet.
Einmalkosten:
Vergebührung FA (zu Lasten des Mieters)
Gutachten bei Einzug (ca 150 €). Mieter kommt für Gutachten bei Einzug auf (Vermieter für analoges Gutachten der WG bei Auszug), Wohnung ist im Zustand bei Einzug zu hinterlassen.
Preis Stellplatz:
€ 220
Anwohnerparkkarte der Gemeinde (Kosten ca 220 € für 2 Jahre)
Kaution
3 Monatsmieten (Losungswort-Sparbuch)
+ Bankgarantie über 9 Monate
Stockwerk
1
Parkplatz
1
Heizung
Gas
Badezimmer
1
Baujahr
1903
HWB (kwh/m2a)
100
HWB-Klasse
C
FGEE
C
FGEE-Klasse
C
Bautyp
Altbau
Verfügbar ab
sofort (nach Vereinbarung)
Anzeigen ID
202669
Aktualisiert am
11.11.2017
Befristung
4 Jahre (nach Vereinbarung)
Ablaufdatum
10.11.2017

Vermietet wird helle 1 Zimmer Wohnung in Villa in Saggen. Die Wohnung hat 1 Zimmer mit Schrankküche, ein Schlafsofa, einen Arbeitstisch sowie ein WC. Sie liegt im ersten Stock einer historischen Villa in Saggen mit Blick auf das traumhafte Bergpanomara der Nordkette. Die Wohnung wurde vor wenigen Jahren komplett saniert und ist absolut, vollkommen ruhig (kaum Verkehrslärm), und bestens gelegen (ca 10 min bis ins Zentrum).  


Zur Beachtung: 


- keine Haustiere, nur Nichtraucher


- das Objekt ist NICHT WG tauglich


- kleiner Keller (2 qm) kann separat dazugemietet werden bei Bedarf


- keine Garage: Parkplatz vor dem Haus mit Anwohnerkarte (220 € für 2 Jahre)


- Befristung auf ca 4 Jahre, je bach Vereinbarung (kürzere Mietdauer - bspw. 2 Jahre - uU möglich)


- direkt vom Eigentümer, keine Maklerprovision, bitte KEINE Anfragen von Maklern. 


 


Bitte zu beachten: 


- Betriebskosten sind geschätzt: werden über eine Hausverwaltung ermittelt, Differenzen zum geschätzten Wert sind im Jänner je nach tatsächlichen Werten zu begleichen (Überschüsse werden klarerweise erstattet).